Skip to main content

Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG-EN-SÜD

Wir freuen uns über Ihren Besuch und stehen bei Rückfragen gerne zur Verfügung.

Kommen Sie doch mal Mittwochs oder Freitags auf eine Schachpartie in unser Vereinsheim.

Spielbetrieb: Freitag 19:00-00:00 Uhr Jugendspielbetrieb: Mittwoch von 17:00-19:00 Uhr (Training) & Freitag: 17:00-19:00 Uhr

Ort: Vereinsheim an der Rennbahn, Jesinghauserstr. 50, in 58332 Schwelm

Aktuelles

Aik fliegt zur Jugendeuropameisterschaft!

Für Aik Arakelian geht ein Traum in Erfüllung. Aufgrund seiner starken Leistung in der U 12 bei der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft in Willingen buchte er das Ticket für die Europameisterschaft. Mit 6 Punkten aus 11 Partien landete er in der Endabrechnung zwar „nur“ auf dem 16. Rang, jedoch lag er mit seiner Performance – Leistung von 2173 Punkten weit über den Erwartungen. Diese war ausschlaggebend, um sich auf dem Umweg einen Platz im Flieger nach Rumänien zu sichern. Vom 4. bis 13. September ist Mamaia Austragungsort für die Jugendeuropameisterschaften.

Aik startete in Willingen mit 3 Siegen und 2 Unentschieden ins Turnier und forderte in der 6. Runde am Spitzenbrett mit Alexander Krastev/Hessen die Nr. 2 der Setzliste (DWZ 2105) heraus. Aufs Brett kam ein Spanier, in dem Aik die weißen Figuren führte. Mit einem Springeropfer leitete er einen unwiderstehlichen Angriff auf die gegnerische Königsstellung ein. Das investierte Material bekam er mit Zinsen zurück, so dass sich sein Kontrahent zur Aufgabe gezwungen sah. Mit dieser Glanzleistung übernahm Aik die Tabellenführung! Im weiteren Turnierverlauf wurde er mit den schwarzen Steinen mehrfach auf etwas unbekanntes Terrain gelockt und fand sich in schwierigen Stellungen wieder. Dies nutzten seine Gegner aus, so dass Aik nur noch in der vorletzten Runde zum Erfolg kam.

Mit seiner Platzierung bestätigte Aik seine Spitzenposition bei der U 12 in NRW. Als Meister hatte er sich in den Osterferien für die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft qualifiziert. Auch in Willingen kam kein anderer NRW - Spieler an ihm vorbei.

 

Schachfreizeit im Sauerland

Kurz vor den Sommerferien hat die Schachjugend ein gemeinsames Wochenende im sauerländischen Bestwig-Ramsbeck verbracht. Bei sehr gutem Wetter stand neben einer Schnitzeljagd, Fußball und Schach auch ein Besuch im Erzbergwerk auf dem Programm. Die Unterbringung, organisiert von Karola und Stefan, war für unsere Gruppe perfekt. Wir konnten gemeinsam kochen, grillen und die ein oder andere Partie Schach spielen. Am Samstagabend haben wir einen der Aufenthaltsräume in ein Kino verwandelt und den Film „Magnus – Mozart des Schachs“ gesehen. Trotz des Umzugs der Schützen über die Hauptstraßen des Ortes könnten wir am Sonntagnachmittag die Rückfahrt antreten und haben schon Ideen für die nächste Freizeit diskutiert.

 

Zum Öffnen der Galerie bitte auf das obige Bild klicken




Hinweis: Jugendspielbetrieb während der Sommerferien

Der Jugendspielbetrieb findet während der Sommerferien freitags von 17-19:00 Uhr wie gewohnt statt. Mittwochs wird vorerst kein Training stattfinden können, aber es können sicherlich individuelle Absprachen mit Norbert und Ulli getroffen werden.

 

Jugendspielbetrieb am 07.07. entfällt

Da wir am Wochenende vom 07-09.07. mit der Jugendabteilung gemeinsam wegfahren, wird am Freitag kein Jugendspielbetrieb (von 17-19 Uhr) stattfinden.

Stellt euch vor, es ist Pokalturnier . . .

. . . und keiner geht hin.

Am Freitag fand das Viertelfinale des Pokalturniers statt.
Unter notarieller Aufsicht fand zuvor die Auslosung statt und ergab folgende Paarungen:

Viertelfinale Vereinspokal

Nasoyan, M. - Rüdiger          :
Bruchmann   - Diegel, J.       :
Klümpen     - Flockenhaus      :
Arakalian   - Gemeinhardt      :

Die Partien müssen bis zum 13.10. gespielt werden !

Am 16.06.17 kein Jugendspielbetrieb

Am 16.06.17 wird für die Jugend kein Spielbetrieb in unserem Verein stattfinden. Wir bitten um Weitergabe des Hinweises an alle Kinder und Jugendlichen.

 

Wir sind auch (wieder) dabei - Schachturnier beim AVU-Familienfest am 11.06.

Wie bereits im vergangenen Jahr darf sich unser Verein beim AVU-Familienfest in Gevelsberg präsentieren. Es wird ein Schnellschachturnier für Jung und Alt stattfinden, die Teilnehmer dürfen sich zudem auf zahlreiche Preise freuen. Auch Anfänger können in entspannter Atmosphäre mitspielen, diese bekommen dann mehr Zeit zugeschrieben. Egal wie alt, wie erfahren, ob vereinsangehörig oder nicht: Wir freuen uns auf ein großes und vielfältiges Teilnahmefeld, jeder ist willkommen! Das Turnier beginnt am Sonntag, den 11.06.2017 um 13 Uhr im Foyer der AVU Gevelsberg, An der Drehbank 18, 58285 Gevelsberg.

Einladung zur Halbjahresversammlung des Vereins am 23.06.17

Wir laden alle Mitglieder des Vereins zur diesjährigen Halbjahresversammlung ein. Die Tagesordnung ist im Vereinsheim sowie unter folgendem Link einsehbar: Halbversammlung 2017

Erfolgreicher Einstand für Jonas in der NRW – Liga!

Das Abenteuer 3. Liga ist nach einer Saison wieder beendet. Mit einer 1,5:6,5 – Niederlage bei der Reserve von DJK Aufwärts Aachen gab es am letzten Spieltag für unsere 1. Mannschaft noch einmal eine „kleine Packung“. Da zeitgleich Königsspringer Iserlohn einen knappen Sieg gegen BSW Wuppertal landete, bekamen wir doch noch die rote Laterne in die Hand gedrückt.

Aufgrund der Absagen unsere beiden Spitzenspieler, Stefan und André, erhielt unsere Jugendabteilung die Chance zu zeigen, was sie schachlich schon drauf hat. Maksim und Jonas durften sich denn auch mit DWZ – starken Gegnern (2225 bzw. 2075) messen. Beim Debut gelang Jonas mit den weißen Steinen ein Remis, während sich Maksim wie die meisten seiner Mitstreiter geschlagen geben musste.

Zunächst hatte Stefan am Spitzenbrett gegen IM Michael Buscher mit einer starken Leistung eine Punkteteilung erzielt. Noch besser sah es nach wenigen Zügen bei Martin aus. Nach der Devise: „Was stört mich meine entblößte Königsstellung, wenn ich stattdessen den schwarzfeldrigen Läufer des Gegners einsacken kann?“ wehrte er alle gegnerischen Angriffe auf seinen Monarchen ab und wickelte nach Rückgabe der Figur in ein gewonnenes Turmendspiel ab. Unglücklicherweise übersah er die letzte Finesse seines Kontrahenten und konnte danach dem Dauerschach nicht mehr ausweichen.

Eugen, Achim, Luis und Norbert ereilte nach und nach dasselbe Schicksal wie Maksim, wobei sich zwischenzeitlich insbesondere Achim und Norbert gute Remisaussichten boten.

Trotz des Abstieges, der bereits zuvor fest stand, war die Stimmung beim anschließenden Abendessen gut. In der nächsten Saison heißt es dann wieder: Angreifen in der NRW – Klasse!

Aik ist nicht zu stoppen – Bezirksmeister im Schnellschach!

„Heute habe ich richtig Bock, Schach zu spielen!“ Hinter dieser Äußerung könnte ein neutraler Zuhörer vermuten, dass jemand seiner Freude, mal wieder eine Schachpartie zu spielen, Ausdruck verleiht. Wenn Aik Arakelian jedoch vor einem Schachturnier einen solchen Spruch von sich gibt, sollten alle anderen Teilnehmer hellhörig werden. Denn die Botschaft dahinter heißt: „Attacke!“

Bei der äußerst dünn besetzten Schnellschachmeisterschaft des Schachbezirks Iserlohn, bei der außer 5 SG – Akteuren nur Heinrich Kalnik aus Letmathe und -gezwungenermaßen- Turnierleiter Wolfgang Deinert antraten, durfte der spät erschienene Kiebitz, unser Ehrenvorsitzender Helmut Bremer miterleben, wie Aik sich den ersten Bezirkstitel schnappte. Nach 5 Siegen zu Beginn brachte ihm Achim in der vorletzten Runde eine Niederlage bei, so dass er seine Führung an Norbert, der in der 1. Runde mit Mühe ein Remis gegen Noah erkämpft hatte, abtreten musste. Die Entscheidung um den Turniersieg musste also in der letzten Runde im direkten Vergleich fallen. Nachdem Aik bereits in der 2. Runde trotz Figurenverlustes in der Eröffnung gegen Maksim noch einen Sieg bringenden Königsangriff gestartet hatte, ließ er sich auch im Finale mit einem Springeropfer auf f7 nicht lange bitten. Schnell mobilisierte er seine restlichen Truppen, holte sich das geopferte Material mit Zinsen zurück und lenkte in ein gewonnenes Endspiel ein. Wenig später konnte er die Glückwünsche zum Turniersieg entgegen nehmen.

Bei der Verbandsmeisterschaft am 11. Juni in Gummersbach wird Aik sein Startrecht aufgrund seiner Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der U 12 allerdings nicht wahrnehmen können. Stattdessen werden Norbert, Achim, Maksim und möglicherweise Noah die Vereinsfarben vertreten.