Skip to main content

NEU: Bezirksliga: Die Dritte darf leider nicht in den Stichkampf und ist abgestiegen.

In der letzten Runde der Bezirksliga einigten sich die 2. und Hemers 3. auf ein kampfloses Remis, da es für beide Mannschaften um nichts mehr ging. Für die Dritte gab es leider ein 1-7 gegen Aufsteiger Hohenlimburg.

Kurzbericht:

Da unser Brett 2 nicht da war, standen die Vorzeichen von vornherein nicht gut: An Brett 8 konnte  Fritz Manns trotz eigener Angriffsbemühungen den Mattangriff seines jungen Gegners nicht parieren, und Jan Kortwig unterlag dem erfahrenen Kai Alberts. Gereon verlor eine Leichtfigur, und der Gegner wickelte das Ganze durch Tausch  zum Gewinn ab, sodass es recht schnell 0 zu 4 stand. Yannick erzielte ein Remis, da sich beide Parteien in einem Turm-Läufer- Endspiel bei gleicher Anzahl an Bauern neutralisierten. Zu einem  weiteren Remis kam es in der Partie von  Frank Kortwig, und das komplette Desaster blieb erspart . Letztlich wurde noch an zwei Brettern gekämpft, und Ronald Czychon präsentierte seinem Gegner an Brett 1 eine plötzlich erfundene theoretische Neuerung: Das sizilianische Flügelgambit mit Weiss gegen den " Drachen"., Nach einem Einschuss auf f7 schien das Bauernopfer sogar gerechtfertigt zu sein, aber irgendwann ging der Angriffsfaden verloren, und Schwarz setzte sich durch. Die längste Partie bestritt Gerfried Scholz: Er gab zwei Leichtfiguren und gewann einen Turm und einen Bauern. Solange die Stellung geschlossen war, befand diese sich nicht nur im materiellen Gleichgewicht. Nachdem der Spieler aus Hohenlimburg mit Gerfrieds Unterstützung die Stellung öffnen konnte, war die Niederlange trotz langem Kampfes nicht mehr zu vermeiden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Da TSV Hagen nur 1½-6½ verlor, sind beide Mannschaften nun auch in den Brettpunkten gleich. 

Nach Berliner Wertung sind wir leider in die Bezirksklasse abgestiegen.